Plädoyer für die Milch


Gesund –Ungesund –Ja was denn nun?

„Milch macht dick und ist verantwortlich für viele Zivilisationskrankheiten.” Obwohl es für diese Behauptungen keine wissenschaftlichen Belege gibt, ist seit einigen Jahren eine Hetzkampagne gegen die Milch in vollem Gange, von der auch zahlreiche Produzenten alternativer Produkte profitieren. Inzwischen gilt es als „in”, die Milch zu verteufeln. Dabei erhöht sie keineswegs das Risiko für Erkrankungen. Milch und Milchprodukte sind die wichtigsten Kalziumlieferanten, wirken sich positiv auf die Darmflora aus und haben eine schützende Wirkung bei einer Vielzahl von Krankheiten. Mit anderen Worten: Die Vorteile überwiegen bei Weitem. Malte Rubach beweist: Die Milch macht’s!


Über den Autor


Dr. Malte Rubach beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit den Themen Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit. Nach seiner Forschungstätigkeit am Leibniz-Institut arbeitete er zunächst als Projektleiter am Kompetenzzentrum für Ernährung in Bayern, bevor er an das dortige Ernährungs- und Landwirtschaftsministerium wechselte. Zudem ist er als Referent und Autor tätig.

rubachportrait
Dr. Malte Rubach
Ernährungswissenschaftler & Autor
Vortrag zum Thema

Gesund –Ungesund –Ja was denn nun?

exclamationexclamation

Milchprodukte sind die wichtigsten Kalziumlieferanten

IconsrezeptIconsrezept

Milch wirkt positiv auf die Darmflora

statstat

Malte Rubach beweist: Die Milch macht’s!

shopping

Plädoyer für die Milch

Rubach, Malte · 1. Auflage 2016 · 208 Seiten